Schildkröten – Bodengrund / Erde

Die richtige Erde für Schildkröten

Welchen Bodengrund nimmt man am besten für Schildkröten? Die Frage der richtigen Erde für Schildkröten ist eine sehr häufige, die ich anhand dieser Übersicht beantworten möchte. Besonders im Terrarium ist ein hochwertiges Substrat sehr wichtig.

TitelBildPreisBewertungKaufenBeschreibung
Floragard Schildkröten- und Terrariensubstrat 20 L • natürliche Spezialeinstreu für Landschildkröten, Agamen, Schlangen, Leguane und andere Reptilien • auch zur Eiablage und Winterstarre • Schildkrötenerde • Terrarienerde
EUR 9,99
3.9 von 5 Sternen (3.9)
Diese natürliche Spezial-Erde für Landschildkröten von Floragard nimmt ideal Feuchtigkeit auf, speichert diese und bietet eine gute Trittfestigkeit. Perfekt für den Eiablagehügel oder als Substrat für die Winterstarre. Die Schildkröten graben sich sehr gerne darin ein und legen problemlos ihre Eier hinein. Es ist perfekt fürs Terrarium, Freigehege und für die Überwinterungsboxen geeignet.
Floragard Schildkrötensubstrat 70 L • Schildkrötenerde • auch zur Eiablage,Winterstarre und Hibernation von Landschildkröten • 100% natürliches und düngerfreies Einstreu • für anspruchsvolle Reptilienarten
EUR ---
4.9 von 5 Sternen (4.9)
Das Floragard-Schildkrötensubstrat wurde auf Basis von Torf entwickelt und 100% natürlich und düngefrei. Mit optimalem pH-Wert, der genau auf die Ansprüche von Schildkröten abgestimmt ist. Im Vergleich zu sandigem Bodengrund besteht hier keine Gefahr der Verstopfung im Darm bei der Aufnahme während des Fressens. Kot und Urin wird geruchsneutral aufgenommen.
Humusziegel | 70 L Kokoseinstreu Bodengrund für Reptilien | natürliches Terrariensubstrat aus gepresster Kokoserde | Kokosziegel aus Kokosfaser - fein - | in 4 Portionen teilbar
EUR 18,90
4.5 von 5 Sternen (4.5)
Auch diese Kokosfaser Briketts sind ein 100% natürliches Substrat und eine gute Schildkröten-Erde. Der Kokos-Bodengrund bindet sowohl Wasser, als auch Gerüche und ergibt aufgequollen etwa 70 Liter feinen und schimmelfreien Kokosfaser-Bodengrund (die Erde dehnt sich also sehr stark aus, auf das 8-10 fache seines gepressten Volumens). Der pH-Wert liegt ideal zwischen 5,6 und 6,3.
Humusziegel Kokos Einstreu Reptilien Bodengrund, ca. 50 Liter, 6 x 650 g
EUR 16,90
4.3 von 5 Sternen (4.3)
Dieses Kokoseinstreu aus nachwachsenden Rohstoffen wird in Blöcken geliefert und lässt sich somit leicht im Schildkröten-Terrarium portionieren. Es ist ungedüngt und kann - wie auch alle anderen hier gezeigten Substrate - nach Verwendung in der Biotonne entsorgt werden. Kokoserde ist nach dem Aufquellen weich und locker und speichert gleichmäßig Feuchtigkeit.
JBL TerraBasis 71012 Bodengrund für Regenwaldterrarien, Spezialerde ohne Düngezusatz, 20 l
EUR 11,99
4.5 von 5 Sternen (4.5)
Der JBL Bodengrund ist ein ausgesuchtes Naturprodukt und besteht aus schimmelresistentem Kokoshumus. Der Boden ist damit weder zu weich, noch zu hart für Schildkröten. Sie können sich darin jederzeit hervorragend eingraben.
Lucky Reptile SM-100 Sphagnum Moss Ziegel 100 g, Terrarienmoos
EUR 6,89
4.2 von 5 Sternen (4.2)
Dieses Lucky Reptile Sphagnum Moos ist nicht wirklich ein Bodengrund, sondern eine ideale Ergänzung für das Überwinterungssubstrat für Schildkröten: Es erhöht die Luftfeuchtigkeit und sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit in der Erde der überwinternden Schildkröten länger erhalten bleibt. Auch um das Versteck feucht zu halten (welches bei der Griechischen Landschildkröte nie zu trocken sein sollte), ist das Moos super geeignet.