Rindenmulch und Sand

Marla H. schrieb am 21. Dezember:
Hallo Florian,
ich habe 5 Griechische THB Landschildkröten. 07'er und 09'er. Im Terrarium habe ich als Untergrund roten Sand und Rindenmulch. Nun habe ich bemerkt, dass in dem Sand kleine Tierchen rumlaufen, sie sind silber.Hüpfen können sie auch. Und wenn man in der Erde rumbuddelt, sind auch an manchen Stellen kleine Eier. Könnten es Sandflöhe sein? Und was kann man dagegen tuen? Außerdem habe ich nachgelesen, das der Untergrund den ich habe nicht gut für Schildkröten sein soll. Was ist denn die beste Möglichkeit? Danke schon im vorraus,
LG Marla H.

---Antwort---
Hallo Marla,
warum sind die Tiere nicht in der Winterstarre? -> https://www.landschildkroeten.de/haltung/winterstarre/winterruhe-hibernation-griechische-landschildkroeten/

Sand und Rindenmulch gehören beides nicht in ein Schildkrötenterrarium. Beides verursacht lebensgefährliche Verstopfung! Lockere Gartenerde ist am besten. Da dies gerade schwierig zu besorgen ist...Floraton 3 oder Rindenhumus ist ebenfalls gut geeignet.

Ich habe das Gefühl, dass bei dir noch weiterer Klärungsbedarf besteht, weshalb ich dir ein gutes Buch empfehlen würde: Gute Schildkrötenbücher.

Gruß
Florian