Schildkröte gräbt sich nicht ein?

Immer wieder im Winter werde ich mit der Aussage konfrontiert: "Meine Schildkröte gräbt sich nicht ein".

Schildkröte eingegraben

Nicht alle Schildkröten graben sich eben zur Winterstarre ein. Wie man hier sieht, gibt es Landschildkröten, die sich gerne komplett eingraben (in diesem Fall in Floragard) und auf der anderen Seite auch welche, die lieber auf der Erde sitzen bleiben und auch die Augen nicht verschließen wenn man sie im Kühlschrank kontrolliert.

Griechische Landschildkröte, nicht eingregraben

Das liegt einfach daran, dass sie keinen Grund dafür sieht, sich einzugraben. Die Temperaturen von 4-6 Grad empfindet sie als völlig in Ordnung, um auf dem Substrat  sitzen zu bleiben.

Wenn es nun noch kälter werden würde...in Richtung Frost...dann würde sie sich sicherlich auch fürs Eingraben entscheiden. So decke ich sie mit leicht feuchtem Sphagnum-Moos ab und lasse sie selbst ansonsten in Ruhe:

Das Abdecken ist im Kühlschrank wichtig, da dieser der Umgebung Feuchtigkeit entzieht. Und das ist bei den Schildkröten nicht gewünscht. Sie sollen immer leicht feucht (nicht nass!) bleiben. Deshalb nehmen einige Landschildkröten im Winter sogar ein paar Gramm zu, weil sie Feuchtigkeit über die Haut aufnehmen.

Schildkröten überwintern im Kühlschrank

Bevor die Tiere in den Kühlschrank überführt werden, sollten sie so lange es die Temperaturen noch zulassen, in ihren Frühbeeten verbleiben. Wenn die Temperaturen dann draußen einige Tage 8 Grad nicht mehr überschritten haben (am besten um die 5 Grad herum), ist der richtige Zeitpunkt um sie in die Kühlschrank-Überwinterungsboxen zu packen, bevor die Frostperiode beginnt.

Und das Ganze natürlich überwacht von einem UT300:

Universal Thermostat UT300

Weiteres

>> Mehr zur Winterstarre.