Schwellungen meist Nierenprobleme bei Schildkröten

Diese Bilder wurden mir zur Verfügung gestellt.
Diese Maurische Landschildkröte hat Wasseransammlungen im Körper, die auf Nierenprobleme hinweisen. Eventuell liegt auch bereits ein akutes Nierenversagen vor. Es ist auch möglich, dass ein Tumor auf Herz und Lunge drückt und für diese Wasseransammlungen sorgt.

Symptome

Von außen sehen diese Wasseransammlungen wie Schwellungen bzw. Beulen an der Haut der Schildkröte aus.

Ursachen

In Frage kommt eine Nierenerkrankung (Nephropathie) wie z.B. eine Niereninsuffizienz. Dies ist eine chronische Nierenschwäche mit einem dauerhaften Verlust von funktionsfähigem Nierengewebe.
Aber auch Nierenentzündungen (Nephritiden) in verschiedenen Abschnitten des Niere durch Bakterien, Pilze, parasitische Einzeller wie Hexamiten können dafür verantwortlich sein.
Hauptverantwortlich für eine Degeneration von Abschnitten der Niere (Nephrose) sind meist schlechte Haltungsbedingungen.

Behandlung

Sowohl Landschildkröten als auch Wasserschildkröten können diese Anzeichen einer Nierenerkrankung aufweisen. In jedem Fall muss die Schildkröte umgehend von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt behandelt werden, da Lebensgefahr besteht. Je Art der Nierenerkrankung kommt bei bakteriellen Infektionen Antibiotika zum Einsatz.