Papageienschnabel bei Schildkröten

Viele Schildkröten haben einen mehr oder weniger stark ausgeprägten sogenannten "Papageienschnabel". Dies ist ein verlängerter Schnabel, der die Nahrungsaufnahme der Schildkröte behindert. Fast immer ist dies auf eine Fütterung von zu weichem Futter zurückzuführen. Fehlende Abriebmöglichkeiten beim Fressen lassen insbesondere bei Landschildkröten einen verlängerten Schnabel entstehen.

Symptome eines Papageienschnabels

Ein übermäßig langer Schnabel am Oberkiefer und eine verhornte Kauleiste am Unterkiefer.

Probleme beim Fressen

Ein Papageienschnabel behindert eine Nahrungsaufnahme und schädigt dauerhaft das Kieferngelenk der Schildkröte.

Vorbeugung

Landschildkröten sollten in Freilandhaltung gehalten werden und ausschließlich mit Wildkräutern (mehr zum Thema Fütterung) gefüttert werden. Zudem sollte immer Sepiaschale und im Hochsommer Agrobs zur Verfügung stehen. Sowohl Sepiaschale wie auch Agrobs sorgt für eine Beanspruchung des Schnabels und für einen gesunden Abrieb.

Agrobs bestellen Bestellung Sepiaschale

Behandlung

Ein zu langer Papageienschnabel muss von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt gekürzt, also mechanisch entfernt, werden. Bitte auf keinen Fall selbst an dem Schnabel herumdoktern. Dieser ist sehr empfindlich und darf nur mit speziellen Werkzeugen durch einen Reptilien-Tierarzt gekürzt werden.

Schildkröten-Tierarzt finden

So sieht ein gesunder Schnabel einer Schildkröte aus:

Landschildkröten in der Natur

Im natürlichen Lebensraum ernähren sich Landschildkröten von wilden Pflanzen inklusive Stängeln, Blüten und teilweise auch Wurzeln. Dabei reißt die Schildkröte Pflanzenteile von den Futterpflanzen ab.

Insbesondere in Trockenzeiten bestehen diese Pflanzen nicht aus zarten, saftigen Trieben, sondern überwiegend aus trockenen, mit feinem Sand "verschmutzten" und sehr faserreichen Trockenkräutern, die den Schnabel beanspruchen. Deshalb ist die Verfütterung von Agrobs im Hochsommer auch für die Schnabel-Pflege sehr zu empfehlen:

Agrobs kaufen

Der Schnabel (wie auch die Krallen) von Schildkröten wächst lebenslang nach. Erhält eine Schildkröte in menschlicher Obhut also nur saftige Nahrung oder gar Obst (Obst sollte niemals verfüttert werden), wird der Schnabel immer länger und wird ein "Papageienschnabel".