Schildkröten - Frühbeet Alltop

Schildkröten-Frühbeet, 16 mm, Alltop

Nicht jeder hat Platz oder Lust, sich ein Gewächshaus nur für Schildkröten in den Garten zu stellen. Aber muss man auch nicht, denn dieses Frühbeet - Typ Allgäu Modell 3 von Beckmann Größe 101 x 107 cm für Schildkröten ist das perfekte Landschildkröten-Frühbeet! Ich zeige hier bewusst das Bild mit Tür, verlinke aber bei den Links auf das ohne diese große Tür, da diese meiner Meinung nach deutlich zu groß ist und zu viel Wärme entweicht. Die türlose Version kann man einfach auf einem selbst gebauten Unterbau mit Schildkröteneingang befestigen und durchsichtige Lamellen (> Info) vor den Eingang hängen.

Wie alle Alltop Frühbeete ist auch dieses Beckmann-Frühbeet UV durchlässig und somit optimal geeignet für alle Schildkröten, die ein Freigehege haben dürfen. In unseren Breitegeraden bekommen die Schildkröten leider nicht annähernd so viel natürliche UV Bestrahlung ab, wie in ihrem natürlichen Lebensraum. Mit diesem Frühbeet kann man das ein wenig ausgleichen.

Auch Landschildkröten Schlüpflinge können, genau wie adulte Tiere, in diesem besonders stabilen Garten Frühbeet bis zur Winterruhe verweilen und sich darin auf Ihre Winterstarre vorbereiten.

Hier noch ein paar Daten: Länge: 101 cm, Breite: 107 cm, vordere Höhe: 50 cm, hintere Höhe: 61 cm.
Verglasung: 16 mm ALLTOP-Plexiglas Stegdoppelplatten.

Dieses Frühbeet von Beckmann hat eine zusätzliche, verschließbare Tür an der Vorderseite. So können die Schildkröten auch gut vor potenziellen Räubern (Marder, Ratten etc.) geschützt werden und sind in der Winter-Vorbereitung besser vor Frost geschützt. Bei kühleren Temperaturen bietet sich im Frühbeet ein Elsteinstrahler in Verbindung mit einem Thermo timer an.

Stabile und sehr formschöne Aluminium-Profile, auf die der Anbieter 20 Jahre Garantie gibt, zeichnen dieses Frühbeet aus.

Allerdings ist die große Tür an der Vorderseite m.E. nicht notwendig. Man kann das Frühbeet auch auf einen selbstgebauten Unterbau (z.B. aus Backsteinen) stellen, der einen kleineren Eingang für die Schildkröten hat. Die große Tür kann auch unerwünschten Wärmeverlust bedeuten. Die abgerundeten Kunststoffecken und -Verbindungsteile erleichtern den Aufbau. Erdanker erhöhen die Standfestigkeit und verhindern ein verrutschen oder gar wegfliegen bei Sturm.

warenkorb >> zur Bestellung des Alltop Frühbeets


Das Alltop-Frühbeet ist Ihnen zu kostspielig?
Das kann ich gut nachvollziehen.
Aber natürlich gibt es auch eine wesentlich günstigere und trotzdem hochwertige Alternative zu obigem Luxus-Frühbeet.

Das Beckmann FS2 Frühbeet Typ Allgäu Modell 2 besteht zwar “nur” aus 6 mm starken Stegdoppelplatten und ist nicht aus Alltop, ist aber für Schildkröten mit Zugang zu einem Freigehege absolut ausreichend und kostet weniger als die Hälfte.
Auch dieses Frühbeet ist beliebig verlängerbar!

Zur Wichtigkeit eines Frühbeet-Öffners 

beliebt!
Frühbeetöffner

Man muss es ganz klar sagen: Der Frühbeet-Öffner bzw. Fensterheber ist das wichtigste Zubehör bei einem Frühbeet!
Die in mehreren Stufen verstellbaren mitgelieferten Fensterverriegelungen sorgen zwar für eine gute Belüftung, um Überhitzung zu vermeiden. Aber wollen Sie wirklich ununterbrochen die Temperatur im Frühbeet messen und von Hand die Deckel öffnen? Verhindern lässt sich das durch den Einbau automatischer Fensteröffner für Gewächshäuser & Frühbeete. Dafür am besten geeignet ist der original Beckmann automatische Frühbeet-Öffner, der hier auf dem Bild zu sehen ist.

Ohne eine Öffnung von Hand oder mittels des Frühbeetöffners, kann die Schildkröte an Überhitzung sterben. Vergessen dürfen wir nicht, dass Schildkröten ihre Behausung normalerweise mit Kühle verbinden, um der Sonne zu entgehen. Ein unbelüftetes Frühbeet kann sich so als tödliche Falle erweisen!
Ein Fensterheber ersetzt aber keine Beschattung. Als Unterschlupf sollte im Frühbeet deshalb noch ein Schutzhaus zur Verfügung stehen. Auch um der Schildkröte die Sicherheit zu geben, versteckt zu sein.

warenkorb >> zur Bestellung des Frühbeet-Öffners

Zu guter Letzt noch die Frage, wie man das Klima im Frühbeet auch bei ungünstiger Witterung warm halten kann, ohne die Schildkröte einsperren zu müssen. Lösung: Mittels einer (am besten durchsichtigen) Lamellentür kann man den Eingang verschließen. Die Schildkröte gewöhnt sich daran und wird schnell wissen, dass sie da hindurch laufen kann. Kann man aus Lamellenfolie auch gut selber basteln :-)

Im den Übergangszeiten im Herbst und Frühjahr ergibt sich dagegen eher das Problem von nicht ausreichender Erwärmung der Frühbeete. Hierfür habe ich auf der Seite Gewächshausheizung Informationen bereitgestellt.

58 Kommentare

  1. Steffi Hoppe schrieb,

    April 27, 2009 @ 09:17

    Hallo,

    wie richte ich am besten ein Frühbeet ein, d.h. innen drinnen, normaler Rasen oder Erde, Sand, Kies, Steinplatte oder vielleicht auch Pflanzen, Wasserschale?Mein Frühbeet ist 1,00 m lang und 40 cm breit.

  2. Annalena schrieb,

    Mai 3, 2009 @ 09:25

    Hallo,
    mir ist der Frühbeetkasten von Beckmann viel zu teuer.
    Wo kann man billigere Frühbeetkasten herbekommen die aber trotzdem gut für Landschildkröten sind?

    Mit freundlichen Grüßen
    Annalena König

    —Antwort—
    Hallo Annalena,
    eine sehr günstige Möglichkeit ist der Selbstbau eines Frühbeets wie unter http://www.udena.ch/Wilf/Schildkroetenhaus-Selbstbau.htm zu sehen.
    Achte aber darauf, dass die Doppelstegplatte oder Hohlkammerplatte fürs Dach mind. 16mm dick ist, damit weniger Wärme verloren geht.

    Gruß
    Florian

  3. Margit schrieb,

    Mai 28, 2009 @ 17:25

    Hallo Florian,

    wir haben heute das Frühbeet FT3G1A von Beckmann in Wangen gekauft.
    Nun meine Frage zum automatischen Fensteröffner.
    Die Verkäuferin bei der Fa. Beckmann sagte mir heute, dass deren Fensteröffner bei ca. 20 - 25 Grad bereits auf geht. Bei welcher Frühbeet-Innentemperatur sollte sich dieser denn öffnen? Es werden doch auch Strahler verwendet an kühlen, regnerischen Tagen, die wesentlich mehr Wärme produzieren. Jetzt wusste ich nicht, ob ich den Beckmann-Fensteröffner nehmen sollte, da mir die 20 - 25 Grad zu “kühl” erschienen, um dann schon die Fenster zu öffnen.
    Bitte um Rat!

    Danke und Gruß
    Margit

    —Antwort—
    Hallo Margit,
    das ist eine angemessene Temperatur. Man kann an dem Öffner ein wenig drehen, so dass er bei ca. 25°C öffnet.

    An kühleren Tagen ist im Frühbeet keine Temperatur von mehr als 25°C notwendig, deshalb müssen auch Strahler das Frühbeet nicht weiter aufheizen. Gut regeln lässt sich das mittels Thermotimer.

    Gruß
    Florian

  4. Katrin schrieb,

    Juni 26, 2009 @ 22:02

    Wir haben das Beckmann Schildkrötenhaus Gr. 1 sowie den automatischen Fensteröffner gekauft…. bekommen den aber nicht vernünftig angebracht. Kann jemand ein paar Tipps geben, worauf wir beim Einbau achten müssen?
    Wo genau muss der angebracht werden, damit die Öffnerstange nicht verbiegt…

    —Antwort—
    Hallo Katrin,
    vielleicht hilft dir diese Anleitung etwas weiter.
    Der Öffner ist jedenfalls sehr stabil und verbiegt nicht so schnell.

    Viel Erfolg!
    Gruß
    Florian

  5. Sabine Harter schrieb,

    August 11, 2009 @ 10:40

    Hallo,
    ich habe ein Gewächshaus (ca. 3×2m), welches ich nach Bedarf einrichten könnte, kann ich dieses als Frühbeet Ersatz umfunktionieren?

    —Antwort—
    Hallo Sabine,
    natürlich, ein Gewächshaus ist ebenso geeignet für Schildkröten.

    Gruß
    Florian

  6. nino pinheiro schrieb,

    Januar 14, 2010 @ 23:44

    empfiehlst du für das Frühbeet - Typ Allgäu Modell 3 auch einen Strahler? oder ist das so wärme speichernd, dass man diesen nicht benötigt?
    [edit: sorry meinte das Beckmann FT3G1AS Schildkröten Frühbeet]

    —Antwort—
    Also ein Elsteinstrahler ist in der kühlen Jahreszeit immer anzuraten. Das Frühbeet Typ Allgäu Modell 3 gehört jedoch zu den Top Frühbeeten und es ist nur noch wenig Einsatz von Technik nötig. Bei der Bezeichnung “Beckmann FT3G1AS Schildkröten Frühbeet” handelt es sich um das gleiche Frühbeet.

    Gruß
    Florian

  7. Antonia schrieb,

    Januar 24, 2010 @ 11:39

    Ich möchte eine grischiche Landschildkröte. Und ich habe eine Wohnung aber mit großem Balkon.Aber es gibt noch ein Problem ich hab zwei Katzen.Kann ich Trotzdem eine halten.

    —Antwort—
    Hallo,
    das Problem sind nicht die Katzen sondern die Wohnung. Griechische Landschildkröten brauchen ein mind. 10qm Freigehege im Garten.

    Gruß
    Florian

  8. R. von Sternenberg schrieb,

    Januar 27, 2010 @ 16:39

    Hallo Florian!
    Ich bin ein großer Schildkrötenliebhaber und habe mich entschieden, eine solche aufzunehmen. Voraussetzungen für Freigehege etc. sind gegeben. Div. Literatur ist gelesen (u.a. fester Panzer - weiches Herz). Kontakt zu einem “Schildkrötenabgeber” hatte ich vor einigen Wochen bekommen. Ich hatte mich für ein “gebrauchtes/abzugebenes” Tier entschieden, da diese in erster Linie meistens wirklich “arm dran” sind. Wer Tiere abgibt, hat dafür seine Gründe, wie Teit- oder Platzmangel, manchmal auch einfach, weil die Lust auf das Tier vergangen ist. Der Schildkrötenbesitzer hat das arme Ding nur im Terrarium gehalten. Es soll um die zwei Jahre alt sein. Ob männlich oder weiblich, ist nicht bekannt. Dem Himmel sei Dank, er hat sie in die Winterstarre diesen Winter das erste Mal gebracht, aber ob das optimal gelaufen ist, ist mir unklar. Er hat sie im Keller untergebracht, in einem Schuhkarton… Ehrlich gesagt, ist nicht einmal sicher, ob sie noch lebt. Der jetzige Besitzer will sie mir in der Winterstarre übergeben (bei ihm dränge die Zeit). Er würde sie auch wieder wach werden lassen, wenn ich das wollte. Aber sie ist erst seit 8 Wochen in der Winterstarre. Daher lehnte ich das jetzt erst einmal ab. Es sei denn, Du empfiehlst mir etwas anderes. Ich habe für den Fall der Fälle erst einmal ein Terrarium vorbereitet. Sie soll aber nach Fertigstellung des Freigeheges im späten Frühjahr draußen leben. Ich habe auch nach “Papieren” gefragt. Darauf habe ich aber bis dato noch keine Antwort bekommen. Auch hier bin ich mir natürlich unsicher, möchte das arme Tier aber nicht seinem Schicksal überlassen. Die Übergabe steht für Freitag im Raum. Was empfiehlst Du mir? Für Deine Mühe und Zeit HERZLICHEN DANK im Voraus! Freundliche Grüße vom Niederrhein!

    —Antwort—
    Hallo R,
    leider habe ich gerade nicht viel Zeit, aber ganz kurz: Wenn sie wirklich gerade in einem Schuhkarton sitzt und -ich nehme mal an- darin keine 4-6 Grad herrschen, ist es auf jeden Fall besser, die Schildkröte langsam aufzuwärmen und in ein Terrarium zu überführen. Je eher desto besser.
    Zu den Papieren kann ich nur sagen, dass diese benötigt werden. Der Handel ohne Papiere ist verboten.

    Gruß
    Florian

  9. R. von Sternenberg schrieb,

    Januar 27, 2010 @ 21:10

    Hallo Florian!
    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!!! Ich werde das Tier, auf Deine Empfehlung hin, wach werden lassen. Ich vermute auch, dass die Temperatur und Feuchtigkeit nicht optimal sein können und das Tier in Gefahr ist. Wenn der jetzige Besitzer keine Papiere hat (wovon ich ausgehe, weil er es nie erwähnt hat und bis jetzt keine Antwort darauf gegeben hat), wie kann ich dafür sorgen, dass die Schildkröte ordnungsgemäß angemeldet wird? Sie ist, wie schon erwähnt, erst 2 Jahre alt. Ich würde sie natürlich gerne anmelden! Ich weiß, dass der Handel ohne Papiere verboten ist. Aber ich möchte das Tier RETTEN! Hast Du bitte eine Idee? Nochmals ganz herzlichen Dank für Deine Mühe!!! Viele Grüße! R. von Sternenberg

    —Antwort—
    Reguläre Papiere wirst du für das Tier nicht bekommen. Du kannst aber die ganze Situation der zuständigen Behörde (http://freenet-homepage.de/schroete/faq/papiere/index.html) schildern. Vermutlich wirst du dann eine Genehmigung erhalten die Schildkröte halten zu dürfen, wirst mit ihr aber keinen weiteren Handel betreiben dürfen. Das entscheiden die Sachbearbeiter aber im Einzelfall.

    Gruß
    Florian

  10. R. von Sternenberg schrieb,

    Januar 27, 2010 @ 23:19

    DANKE vielmals, Florian!!! Ich werde mein bestes geben, damit es die Kleine bald gut hat.

  11. R. von Sternenberg schrieb,

    Januar 28, 2010 @ 10:32

    Hallo Florian!
    Dem Himmel sei Dank, er hat Papiere!!! Nun steht der Übergabe morgen nichts mehr im Wege. Ich lasse das Tierchen dann wach werden und werde es bis zum späten Frühjahr in einem Terrarium pflegen. Die Scheiben werde ich zukleben, damit sie nicht irritiert ist. Nochmals DANKE, DANKE, DANKE!

    —Antwort—
    Freut mich! Dann viel Spaß bei der Pflege :-)

    Florian

  12. madlen schrieb,

    März 2, 2010 @ 12:36

    kann man auch ein paar wiesenkräuter für die winterzeit eingefrieren?

    —Antwort—
    Empfiehlt sich eher nicht, die werden matschig.

    Gruß
    Florian

  13. Sandrine schrieb,

    März 18, 2010 @ 07:05

    Hallo
    Der automatische Oeffner fuers fruehbeet oeffnet sich so ,dass eine ueberhitzung vermieden wird,schliesst er sich auch von selbst bei unwetter oder regen?
    Der elsteinstrahler springt bei 10 grad an und erhitzt das geschlossene fruehbeet ,bis zu wiviel grad wird erhitzt?kann eine ueberhitzung entstehen?Oeffnet das fruehbeet nicht automatisch ?Wo genau wird der elsteinstrahler angebracht?
    Vielen Dank

    —Antwort—
    Hallo Sandrine,
    der automatische Frühbeet Öffner schließt mit fallenden Temperaturen. Unwetter oder Regen kühlt die Luft ja normalerweise recht schnell ab. Ebenso schnell schließt auch der Öffner.

    Ein Elsteinstrahler sollte immer mit einem Thermotimer zusammen betrieben werden. Mit diesem kann man genau einstellen bei welcher Temperatur der Strahler an- und auch wieder ausgehen soll.

    Es hat natürlich nur Sinn, den Strahler nur bis zu der Temperatur einschalten zu lassen, bis das Frühbeet sich automatisch öffnet. Diesen Temperaturscheitelpunkt wirst du aber schnell raus haben.

    Am besten befestigst du den Strahler am Schutzhaus, in der Höhe, dass die Schildkröten in nicht erreichen können.

    Gruß
    Florian

  14. Charly schrieb,

    März 18, 2010 @ 23:18

    Hallo Florian,
    wir haben 2, 2j Testudo graeca.
    Auf anraten der Tierärztin haben die beiden 6 Wo. Winterstarre im Kühlschrank verbracht, tummeln sich seit Januar im Terrarium und können den Sommer im Freigehege kaum erwarten.
    Im letzten Jahr hatte ich ein Freigehege von ca. 30 m² für einen ca. 12j horsfieldii-Findling angelegt, an dem ich ein “Frühbeet” aus Holz angebaut habe. Der Besitzer des Findlings hatte sich “leider” (artgerechte Haltung ist echt selten) wieder angefunden und ich habe das Freigehege zum Winter wieder abgebaut (der Platz war auch noch nicht optimal). Ich werde jetzt ein neues Freigehege für die beiden Kleinen anlegen und habe ein paar Fragen: -kann ich mein Holzfrühbeet weiter verwenden, wenn ich das Dach durch eine Plexiglasscheibe ersetze?
    -ist 101×107 für 2, 2j (48 Gramm) nicht zu groß (wenn ich denn ein neues Frühbeet benötige)?
    Das Freigehege werde ich nach Geier erst mal in Sandkastengröße (oder 2-3m² mehr, die wachsen ja auch) anlegen. Findest Du das o.k.?

    In Sache der Schildkröten und artgerechte Haltung möchte ich hier mal Thorsten Geier´s Buch “Fester Panzer-weiches Herz” empfehlen, ein Ratgeber, der sehr empfehlenswert für jeden Testudo Besitzer ist.
    Ich lese hier leider oft die Kröte würde über Jahre im Terrarium gehalten und fühlt sich wohl ohne Winterstarre und Sonnenlicht. Klar machen die armen Tiere das ein paar Jahre mit, können sich ja leider nicht mitteilen. Wenn die Schildkröte nach 20 oder 30 Jahren aufgrund unartgerechter Haltung qualvoll eingeht, mag das für manchen Besitzer ein zweifelhafter Erfolg sein, die Tiere könnten bei artgerechter Haltung 100 Jahre erreichen.
    Findet Ihr die Erreichung der halben Lebenserwartung erstrebenswert?

    Lieben Gruß
    charly

    —Antwort—
    Hallo Charly,
    ein Holzfrühbeet kann nie soviel Wärme speichern wie z.B. ein Alltop Frühbeet mit 16mm Verglasung. Wenn du das wirklich weiter verwenden willst, sollte das Dach auf jeden Fall eine Alltop Platte sein. Plexiglas speichert gar nichts -> ungeeignet.

    Ein 100 x 50 cm Frühbeet reicht auf jeden Fall aus. Auch würde ich Sandkastengröße die ersten Jahre nicht überschreiten, sonst wird es schwierig mit dem Wiederfinden. Du kannst es ja später dann mal erweitern.

    Gruß
    Florian

  15. Sandrine schrieb,

    März 20, 2010 @ 07:48

    Kann man den automatischen oeffner fuers fruehbeet an jedes fruehbeetmodel anbringen?
    Danke

    —Antwort—
    Ja, mir sind keine Einschränkungen bekannt.

    Gruß
    Florian

  16. Seme schrieb,

    März 21, 2010 @ 14:03

    Wenn ich das Frühbeet auf einen selbstgebauten Untergrund stelle (z.b. auf Backsteine), wie verschließe ich dann den Eingang? Die Schildis müssen ja nachts wegen Fressfeinde ins Frühbeet.
    Muß deswegen das Frühbeet von unten auch gesichert werden?

  17. Anna schrieb,

    März 21, 2010 @ 21:39

    Hallo Florian,
    bin gerade dabei ein neues Frühbeet zu bauen.
    Brauche ich für den automatischen Öffner einen Stromanschluss?
    Danke im Voraus
    liebe Grüße
    Anna

    —Antwort—
    Hallo Anna,
    nein der automatische Frühbeetöffner benötigt keinen Strom. Nur Sonnenwärme ;-)

    Gruß
    Florian

  18. Charly schrieb,

    März 23, 2010 @ 14:05

    Hallo Florian,
    die Argumente haben mich überzeugt und ich werde das Lehrgeld für ein Beckmann-Frühbeet zahlen. Eine Frage zum automatischen Öffner, kann ich das Frühbeet mit dem Öffner noch weit genug öffnen um bequem darin arbeiten zu können? Da ich das Modell ohne die große Tür nehmen möchte stelle ich mir das schwierig vor, wenn auf einer Seite der Öffner angebracht ist und auf der anderen Schaniere.

    Gruß
    charly

    —Antwort—
    Hallo Charly,
    man kann die Öffnerstange mit einem kleinen Handgriff recht einfach aushängen. Dann lässt sich der Deckel wieder ganz öffnen, um im Frühbeet bequem arbeiten zu können.

    Gruß
    Florian

  19. Holger schrieb,

    März 25, 2010 @ 21:45

    Hallo Florian,

    verstehe ich Dich richtig, daß wenn ich das Schildkrötenhaus 2 nehme, ich im Extremfall nur eine Wärmelampe gebrauche für einen heißen Platz ?

    Muß ich unter das Gewächshaus ein Fundament aus Beton- sieht man oft auf Bildern im Netz- welches ca. 40 cm hoch ist bauen ???

    Danke für die Antwort..

    —Antwort—
    Hallo Holger,

    im Frühbeet ist ein Radium Par 38 Strahler in Verbindung mit einem Thermo Timer ausreichend.

    Ja, so ein Fundament ist ganz nett. Es erhöht die Stabilität und so kann auch die Wärme besser gespeichert werden als wenn das Frühbeet nur so im Gehege steht. Es kann aber auch kleiner sein.

    Gruß
    Florian

  20. Anna schrieb,

    März 28, 2010 @ 13:50

    Hallo Florian,
    im Internet wird häufig das “Juwel Frühbeet Biostar 1500 Premium” empfohlen. Dies lasse zwar keine UV-Strahlen durch, reiche aber völlig aus, wenn man einen Zugang zu einem Freibeet habe. Siehst du das genauso?
    Liebe Grüße
    Anna

    —Antwort—
    Hallo Anna,
    dieses Frühbeet ist zwar nicht mit einem Alltop Frühbeet vergleichbar (auch aufgrund der dünneren Wände) aber es ist ausreichend, ja.

    Gruß
    Florian

  21. S. und P. schrieb,

    März 30, 2010 @ 21:09

    Hallo Florian,

    wir überlegen uns, uns ein paar Schildkröten anzuschaffen, und planen jetzt das Freigehege, was nehmen wir denn nun als Haus für die kleinen? ein Frühbeet oder ein Schutzhaus? wir haben uns jetzt schon durch soooo viel Literatur gewälzt und können uns einfach nicht festlegen.

    Lg

    —Antwort—
    Hallo Svenja,

    ein Frühbeet (oder Gewächshaus) mit integriertem Schutzhaus halte ich zur Wärmespeicherung für absolut notwendig.

    Gruß
    Florian

  22. sassi schrieb,

    April 10, 2010 @ 14:54

    hi, ich suche ein frühbeet für meine 6 jahre alte verfressene maurische schildi weis aber nicht
    was ich nehmen könnte, aber die gewächshauser von beckmann sind mir leider etwas zu teuer besonders das schidkrötenhaus, wäre es auch OK einfach ein loch in ein normales frühbeet zu sägen damit die schildis rein
    und wieder raus in ihr freigehege können?
    gruß sassi

    —Antwort—
    Hallo Sassi,
    “normales” Frühbeet ist relativ… meiner Meinung nach sollten die Wände schon mind. aus 6mm starken Platten bestehen, um die Wärme gut speichern zu können (was ja der Sinn eines Schildkröten Frühbeets ist). Natürlich muss es aber kein Beckmann Frühbeet sein.
    Ein Loch musst du nie in ein Frühbeet sägen, stell das Frühbeet z.B. auf Backsteine und lasse eine Lücke als Eingang. Oft findet sich auch bei ebay etwas brauchbares:

    Gruß
    Florian

  23. Karolin Meyer schrieb,

    April 11, 2010 @ 13:46

    Hallo Florian,
    hoffe auf deine Meinung, da ich für meine bereits 16 jährige Schildkröte Milli nun endlich ein kleines Schildkrötenparadies im Garten schaffen möchte,aber leider bin ich mir so unsicher was ich wie am besten baue und vorallem welches Frühbeet geeignet ist.
    Habe jetzt nach langem Suchen endlich ein für mich passendes und vorallem preislich günstiges Frühbeet gefunden welches ich bereits schon inkl. der automatischen Fensteröffner kaufen kann. Es hat aber nur 4 mm starke Doppelstegplatten und 4 große Fenstern zum Öffnen mit den Massen B/T/H:120/100/27 cm. Du erwähnst immer wieder, dass man mind.6mm starke Doppelstegplatten benötigt damit man optimale Wärmedämmung hat. Nun meine Frage: Was hälst du von nur 4mm? Ist das ausreichend? Auch habe ich irgendwie Angst mich auf den autom.Fensteröffner zu verlassen. Funktionieren die denn wirklich zuverlässig? Wie mache ich das Frühbeet dann Wind- und Sturmfest ohne großartig Fundament gießen zu müssen, da ich dafür keine Möglichkeit habe und was passiert wenn es mehrere Tage regnet mit der Erde bzw.dem Untergrund / Boden im Frühbeet? Du siehst ich habe tausend Fragen und bin mir wirklich total unsicher. Meine Milli ist jetzt 10 cm hoch und hat eine Panzerlänge von ca. 11 cm. Meinsdt du, dass die 27 cm Höhe von dem Frübeet auch ausreicht? Höhe braucht sie ja nicht und bei Wind ist eine nicht so hohe Angriffflächer sicher auch von Vorteil oder? Ab welcher Aussentemperatur ( tag und Nacht) kann ich meine schildi raussetzen?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir deine Meinung zu dem Frühbeet sagst bevor ich es kaufe und um deine Tipps und Vorschläge wär ich auch sehr dankbar.

    VG Karo

    —Antwort—
    Hallo Karo,
    wenn du das Frühbeet technisch ausstattest (z.B Heizkabel/Elsteinstrahler, PAR38 Strahler), sind 4mm auch in Ordnung. Wenn man aber beispielsweise keinen Stromanschluss im Garten hat, sind 4mm Wandstärke einfach zu wenig, da die Wärme in einem Frühbeet mit 6 oder 10mm Hohlkammerplatten länger gespeichert werden kann.

    Unter http://www.schildkroeten-online.com/fruehbeet.html siehst du, wie man ein tolle Fundament basteln kann. Man muss es aber nicht unbedingt zementieren, ein paar Backsteine als Fundament tun es auch. Da kann man es auch ganz gut befestigen und so leicht fliegen die nicht davon.

    Auf den Frühbeetöffner kann man sich absolut verlassen, er öffnet immer.

    Gruß
    Florian

  24. Jeanette schrieb,

    April 22, 2010 @ 07:30

    Hallo,

    ich wohne in Schleswig-Holstein und habe eine griechische Landschildkröte, die ich draußen unterbringen möchte. Hier ist es manchmal recht kühl und windig, vor allem nachts. Würde trotzdem ein Frühbeet mit 6mm dicken Wänden ausreichen oder muss ich unbedingt das teurere mit 16mm Wänden nehmen?

    Ich hab einen Stromanschluss draußen und würde eine Radium Par 38 und für nachts einen Elsteinstrahler installieren. Wären dann 6mm auch in Schleswig-Holstein in Ordnung?

    Danke und liebe Grüße

    —Antwort—
    Hallo Jeanette,
    bei Verwendung eines PAR38 Strahlers und eines Elsteinstrahlers, reicht ein 6mm Frühbeet aus. Alternativ zum Elstein-Strahler kannst du auch ein Heizkabel (Link) im Deckel des Schutzhauses (im Frühbeet) anbringen. Das ist energiesparender und hat den gleichen Effekt.

    Gruß
    Florian

  25. Miriam schrieb,

    Mai 4, 2010 @ 11:17

    Hallo!
    Ich habe mir für meine beiden griechischen Landschildkröten das Alltop Frühbeet Typ Allgäu Modell 3 (mit Türe) gekauft. Automatischer Öffner und einen Thermo Timer habe ich auch schon. Das Frühbeet soll Teil eines interessant gestaltetem Außengehege sein.
    Nun bin ich mir nach langem durchforsten dieser und auch anderer Internetseiten immernoch unschlüssig welche Lammpe(n) ich noch brauche, damit die Tiere den ganzen Sommer draußen verbringen können. Sie sollen sich auch dort auf die Winterstarre vorbereiten und im Frühjahr, nach dem Aufwachen, auch gleich wieder in die Außenanlage kommen (wie ganz oben beschrieben). Brauche ich nun einen Elsteinstrahler UND einen Par38 Strahler oder reicht eine von beiden aus? Oder soll ich am besten eine ganz andere nehmen?
    Danke für Deine Hilfe!

    Miriam

    —Antwort—
    Hallo Miriam,
    sehr gute Anschaffungen!
    Der Par38 Strahler ist ein Wärmestrahler für tagsüber (an kühleren Tagen). Diesen kombiniert man entweder mit einem Elsteinstrahler im Frühbeet oder einem Heizkabel (energiesparender) im Deckel des Schutzhauses für die Nacht.
    Nimm also am besten einen Par38 und ein Heizkabel, damit bist du dann voll ausgestattet.
    Siehe auch hier: http://www.schilditreff.de/archives/schildkroeten/12_bauplaene/deckelheizung/index.html

    Gruß
    Florian

  26. Miriam schrieb,

    Mai 8, 2010 @ 17:32

    Hallo Florian,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Wieviel Watt würdest Du für die Par38 empfehlen?

    Vielen vielen Dank!

    lg Miriam

    –Antwort—
    Hallo Miriam,
    ich empfehle den Par 38 Flood 60 Watt. Der leuchtet etwas breiter als der Spot und gibt ausreichend Wärme ab.

    Gruß
    Florian

  27. Rafael schrieb,

    Mai 31, 2010 @ 14:50

    Hallo Florian,

    Wir legen gerade in unserem Garten ein Freigehege für
    zwei Griechische Landschildkröten an. Seit zwei Tagen ist nun schon das Frühbeet eingebaut und bisher hat sich die Wärme darin immer konstant gehalten, benötige ich nun trotzdem einen Elsteinstrahler oder würde es auch ohne diese Wärmequelle angenehm für die Schildkröten sein?

    Danke, Rafael

    —Antwort—
    Hallo Rafael,

    im Sommer ist nicht unbedingt eine zusätzliche Wärmequelle erforderlich. Besonders im Frühjahr und Herbst kann es aber recht kühl werden, weshalb sich zusätzliche Technik im Frühbeet sehr empfiehlt: http://www.landschildkroeten.de/beleuchtung-im-fruebeet/

    Gruß
    Florian

  28. Alex Kozisnik schrieb,

    Juli 11, 2010 @ 11:03

    Hallo Florian,
    ich möchte gerne ein Schutzhaus bauen. Wie ich rescherschiert habe sind 16mm Stegdoppelplatten von der Wärmedämmung her super. Von der Modellen her habe ich außer den Angeboten von Beckmann noch ein weiteres Modell von Bio Star gefunden, welches 8mm Hohlplatten verwendet. Wäre das von der Wärmedämmung einigermaßen adäquat?
    Vielen Dank für Deine Meinung. Alex

    —Antwort—
    Hallo Alex,

    schwer zu beantworten… also einigermaßen gute Wärmedämmung hast du bei den 8mm schon. Sehr gute Wärmedämmung allerdings nur bei den 16mm.

    Gruß
    Florian

  29. Ivonne schrieb,

    Juli 30, 2010 @ 14:33

    Hallo Florian, ich habe mir nun schon einen hqi strahler 70 watt angeschafft. Kann ich diesen auch im frühbeet verwendet, statt eines Par 38 oder eines elsteinsrahlers?
    der hqi strahler gibt ja Licht UND Wärme ab.

    —Antwort—
    Hallo Ivonne,

    ein HQI Strahler gibt aber sehr viel weniger Wärme ab, als ein PAR 38 oder ein Elsteinstrahler, da er in erster Linie für die Helligkeit verwendet wird. Somit ist er nicht wirklich gut fürs Frühbeet geeignet.

    Gruß
    Florian

  30. ivonne schrieb,

    August 3, 2010 @ 11:04

    ok danke, dann werde ich die anderen strahler besorgen!

  31. Simon schrieb,

    August 26, 2010 @ 18:20

    Hallo Florian,
    bin noch unentschlossen ob ich ein Frühbeet oder ein Gewächshaus nehmen soll…
    Ein Gewächshaus+Freigehege ist klar aber ist es mit einem Frühbeet ohne Freigehege wirklich getan?
    Danke schon mal im Vorraus

    —Antwort—
    Hallo Simon,
    ein Freigehege muss immer sein. Egal ob Frühbeet oder Gewächshaus.

    Gruß
    Florian

  32. Simon schrieb,

    August 26, 2010 @ 18:22

    Habe noch was vergessen:
    1.Ist ein Gewächshaus auch UV-durchlässig?
    2.Gibt es dafür auch eiinen automatischen Öffner?
    Grüße aus dem Ruhrgebiet.

    —Antwort—-
    zu 1) Normalerweise nicht, da müsste es schon ein Alltop-Gewächshaus sein. Die sind aber um ein vielfaches teurer, wie du HIER sehen kannst. Eine UV-durchlässige Alternative wäre eben dieses Alltop Frühbeet.
    zu 2) Ja, unter http://www.landschildkroeten.de/schildkroeten-gewaechshaus/ findest du unter Punkt 3 einen automatischen Fensteröffner.

    Gruß
    Florian

  33. Lisa Teresa schrieb,

    August 29, 2010 @ 14:32

    Hallo! Möchte mir gerne für meine 2, ca. 6 Jahre alten griechischen Landschildkröten ein Frühbeet als Freigehege zulegen. Habe im Garten keinen Stromanschluß. Ist das Beckmann FS2 Frühbeet Typ Allgäu Modell 2 ausreichend? Sind für beide Flügel automatische Öffner notwendig? Muß ich eine Wärmequelle einbauen?
    oder
    bin ich mit dem Beckmann Frühbeet Typ Allgäu Modell 3 Größe 1 Polycarb mit Öffner ohne Wärmequelle besser bedient.
    Gruß Lisa Teresa.

    —Antwort—
    Hallo Lisa Teresa,

    Du meinst ein Frühbeet im Freigehege, oder? Weil alleine ein Frühbeet ist zu wenig, da bekommen sie ja keine echte UV-Bestrahlung ab.

    Das FS2 Frühbeet Typ Allgäu Modell 2 ohne Strom (d.h. ohne vernüftige Wärmequelle) zu nutzen, ist zu wenig. Die Isolierung und Wärmedämmung ist zu schlecht.
    Besser geeignet ist da schon das Frühbeet Typ Allgäu Modell 3 Größe 1 Polycarbonat mit 16 mm Verglasung.
    Noch einen drauf legen könntest du mit dem FT3G1A Frühbeet Typ Allgäu Modell 3 Größe 1 Alltop, da Alltop UV-durchlässig ist.
    Für beide Frühbeete ist ein automatischer Fensteröffner ausreichend.

    Noch etwas zur Wärmequelle ohne Strom: Viele Halter ohne Stromanschluss im Garten (aber mit Gewächshaus), greifen auf eine Gewächshausheizung zurück.

    Gruß
    Florian

  34. ChiarasVati schrieb,

    September 5, 2010 @ 22:09

    Hallo,
    unser erstes “Schildkrötenjahr” neigt sich dem Ende zu.
    Nach dem, was ich bisher gelesen habe, gehen die Tiere zwischen Ende Oktober und Mitte November in die Winterstarre.
    Unsere zwei Zweijährigen sind die letzten Wochen (”schöner” August) im Frühbeet verhältnismässig inaktiv geworden. Die letzten zwei Wochen haben sie auch sehr wenig gefressen.
    Entsprechende Technik ist vorhanden, an weniger schönen Tagen (derer ja schon genug im August waren) haben wir eine “Umgebungstemperatur” von etwa 22-25°, unterm Strahler (habe ich im Vorfeld schon getestet) gibt es lockere 35°.
    Muss ich mir aufgrund ihres Fressverhaltens Sorgen machen, oder ist das der Jahreszeit entsprechend OK?

    Grüsse aus dem Odenwald

  35. Andreas schrieb,

    September 6, 2010 @ 20:36

    Hallo,
    da Sie uns schon mal sehr geholfen haben, eine weitere Frage:

    ich weiß, dass das alles generell schon irgendwo behandelt wurde, aber ich wüsste gerne mal ganz konkret, was Sie mir für unseren Fall empfehlen würden (wir haben nämlich von jedem etwas anderes gehört und verkauft bekommen). Wir haben 5 maurische Schildis (2008 und 2009), die den Sommer im Freigehege verbracht haben. Leider haben wird dort jetzt keine Sonne mehr (nächstes Jahr wird der Bereich so umgestaltet und ein Frühbeet im sonnigen Teil gebaut). Wir haben die Tiere nun in einer 1,2 + 0,6 m großen Holzkiste mit Schutzhaus und Bepflanzung (auf Rollen, so dass wir die Sonne ausnutzen und sie bei Nacht ggf. an einen geschützten Platz fahren können). Die Kiste ist mit Draht geschützt und mit Plexiglas rundum zu - nachts wird sie dann noch abgedeckt,

    Meine Fragen:

    Welche Temperaturen müssen nachts mindestens herrschen. Nur ein Teil der Tiere sucht die Hütte auf, der Rest vergräbt sich im Moos. Welche Strahler (wieviele und wieviel Watt brauche ich) ?

    Welche Wärme und Licht wird tagsüber benötigt (z.B. bei Regen). Wie lange soll ich welche Lampen/Wärmequellen anschalten?

    Es geht jetzt nur um die Übergangszeit, da die Überwinterung in einer naheliegenden Schildkrötenfarm erfolgt.

    Danke

    Anja

    —Antwort—
    Hallo Anja,

    bei unter 10°C fangen die Schildkröten an, sich auf die Winterstarre vorzubereiten. Daher sollten die Temperaturen etwa von September bis Oktober die 10°C Grad nicht unterschreiten (weder nachts, noch tagsüber). Erst in den letzten Wochen vor der Winterstarre sollten sie darunter liegen - nie jedoch unter 3-4°C.
    Am besten reguliert man das mittels Thermotimer und einem Elstein Strahler oder einer Deckelheizung (Heizkabel) im Schutzhaus.

    Eine Tagesbeleuchtung würde ich mir im Herbst sparen und immer erst nach der Winterstarre im Frühjahr anschalten. Hier kommt dann ein PAR38 zum Einsatz, der anfangs 2-3 Stunden täglich brennt und innerhalb weniger Wochen auf ca. 8 Stunden am Tag hochreguliert wird.

    Gruß
    Florian

  36. Tatjana schrieb,

    Oktober 6, 2010 @ 19:31

    hallo!
    ich habe ein freilandgehege ca 5m² und ein recht betagtes juwel frühbeet, welches aber nur aus einfachen plastikplatten besteht, der deckel sieht so aus wie auf dem foto (ergo miese wärmespeicherung)… gibts eine möglichkeit, wie man das gute stück “aufrüsten” könnte? ich hab aber noch ne eingegrabene und mit styrodur gedämmte schutzhütte, deren dach ist mit dachpappe, beschiefert, überzogen, da knallt ordentlich die sonne drauf, also ists drin gut warm. meint ihr, das reicht? für die übergangszeit steht ein terrarium zur verfügung.

    grüße, tatjana

  37. Tatjana schrieb,

    Oktober 6, 2010 @ 19:32

    das ist das billigteil, bzw so ähnlich.

    http://www.shoppingkarl.at/media/catalog/product/cache/0/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/6/2/628029.jpg

  38. Silke Robbins schrieb,

    Januar 16, 2011 @ 14:21

    Hallo,habe keinen Strom im Garten. Ist ein Freigehege jetzt noch machbar? Welches Frühbeet sollte ich kaufen und was ist wenn es kalt wird?

  39. Sabrina schrieb,

    Februar 9, 2011 @ 10:26

    Hallo,
    mir war bis jetzt nur bekannt, dass man den Schildis so eine Holzhütte mit einer Mulde im Boden in die Freianlage stellt. Macht man das jetzt nicht mehr? Wird es ihnen dort zu kalt?

  40. Katrin schrieb,

    Februar 17, 2011 @ 11:16

    Hallo,
    Ich möchte mir das Frühbeet von Beckmann FS1 Typ Allgäu Modell 1 kaufen, denn für mich sind 100 Euro schon ziemlich viel Geld und mehr möchten wir auch nicht ausgeben. Was hältst du von dem Frühbeet und weißt du vieleicht wie groß es ist, weil ich habe schon im Internet recherchiert, aber nichts gefunden. Wir haben auch keinen Strom im Garten, könnte das zum Problem werden?
    LG, Katrin

    —Antwort—
    Hallo Katrin,
    das Beckmann FS1 Typ Allgäu Modell 1 ist 100 x 90 cm groß und kannst du unter HIER versandkostenfrei bestellen.
    Um das Frühbeet auch ohne Strom ein wenig wärmer zu halten, lies mal unter “Mörtelwanne“.

    Gruß
    Florian

  41. Janine schrieb,

    März 3, 2011 @ 17:42

    Hallo,
    ich bekomme anfang April eine griechische Landschildkröte.
    Ich hatte mir gedacht meiner Schildkröte ein Freigehege auf meiner Terrasse zu bauen. Diese hat ein Acryldach (zumindest glaube ich, dass es Acryl ist). Wird es der Schildkröte zu warm? Denn die Sonne scheint 80% des Tages auf das Dach. Wenn dies ok wäre, benötige ich dann noch ein Frühbeet oder ist dieses dann hinfällig?
    Du siehst, ich bin ein wenig überfragt, möchte jedoch alles richtig machen :)
    Danke und lieber Gruß
    Janine

  42. Mandy schrieb,

    April 10, 2011 @ 14:34

    Moin,
    ich befinde mich gerade in der Erkundungsphase “haltung”.
    Ich lebe in Spanien und habe eine große Dachterrasse und nen Balkon aber wie und wo sollte ich nun welche Schildkröte halten? Hier ist das Wetter auf jedenfall mal wärmer als in Deutschland, aber ist das scho zu warm?
    Ein Freigehege wäre nur auf dem BAlkon oder der DAchterrasse möglich aber wie wäre das am besten?
    Hätten Sie da bitte Tips für mich? Vielleicht auch für die HAltung speziell auf Spanien geschnitten!?
    Vielen Dank im voraus

  43. knuddel schrieb,

    Mai 1, 2011 @ 18:04

    hallo florian,
    unsere 2 gr.landschildkröten sind nicht aus dem winterschlaf erwacht.beide haben rote panzerverfärbungen (unten wie oben).wenn man drauf drückt tritt rote flüssigkeit aus wo sehr stinkt.sie bewegen sich auch nicht.eine hat schon im winterschlaf den kopf weit draussen.ist es möglich das sie tot sind,und wie stelle ich dies fest.vielen dank für eine baldige antwort.

    —Antwort—
    Hallo,
    ähm ja… wenn sie sich nicht mehr bewegen und schon stinken, sind sie tot.

    Tut mir leid,
    Florian

  44. Patrick schrieb,

    Mai 3, 2011 @ 20:03

    Ist diese große Tür am obigen Frühbeet an kühlen Tagen kein Wärmeverlust?

    —Antwort—
    Hallo,
    doch, das ist ein Wärmeverlust (steht auch auf der Seite). Man kann stattdessen das Frühbeet Typ Allgäu Modell 3 Größe 1 nehmen. Ist das gleiche ohne Tür - nur leider gerade nicht verfügbar. Oder
    man hängt eine solche Lamellentür zusätzlich von innen vor den Ausgang.
    So ist auch mein Gewächshauseingang verschlossen, wie man hier sehen kann: http://www.landschildkroeten.de/gewaechshaus/#13

    Gruß
    Florian

  45. kröten-kathi schrieb,

    Juni 8, 2011 @ 23:07

    Hallo Florian,

    habe nun auch eine der tollen Tierchen und nach lanem hin und her meine einjährige möglichst draussen zu halten. Nun muss ich ja wohl auch noch ein Frühbeet haben. Was hältst du denn von dem hier?
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000OBZYMY/landschildksu-21

    die sind alle so teuer. Damit hab ich ja nicht gerechnet. und muss ich das auch noch zusätzlich beheizen?

    Liebe Grüße kathi

  46. Lehner schrieb,

    Juli 5, 2011 @ 14:58

    Hallo,

    mal eine dumme Frage: Ein Frühbeet ohne Türchen - wie kommen die Schildkröten da rein?

    Ich kann mir nur vorstellen, einen Unterbau zu errichten. Ist das sinnvoll, da ja genau dort (und am Boden) wo sich die Schildis aufhalten, sich die Kälte hält.

    Viele Grüße

    Stephan

  47. Sascha schrieb,

    September 6, 2011 @ 21:18

    Hallo -

    ich habe vor, für meine griechischen Landschildkröten ein Frühbeet zu bauen. Meine Frage: Kann ich die Tiere in dem Frühbeet überwintern lassen, wenn ich es tief genug aushebe / isoliere ?

    Gruss
    Sascha

    —Antwort—
    Hallo Sascha,

    ja! Siehe z.B. auf folgenden Seiten:
    http://www.schildkroeten-oase.de/Gewaechshaus.htm
    http://www.schildkroetengarten.de/Gehegebau.html

    Gruß
    Florian

  48. Slim-Schildi schrieb,

    September 17, 2011 @ 16:31

    Hey,

    Ich wollte fragen ob dieses Frühbeet auch ausreichen würde :
    http://www.amazon.de/Fr%C3%BChbeet-Einfach-starke-Hohlkammerplatten-Germany/dp/B001UCH4YC/ref=sr_1_2?s=garden&ie=UTF8&qid=1316273446&sr=1-2/landschildksu-21

    Ich will nämlich nicht umbedingt soviel Geld ausgeben ..

    LG Slim-Schildi

  49. Sascha schrieb,

    September 21, 2011 @ 08:07

    Guten morgen ,

    wenn ich ein Frühbeet baue, benötige ich nur eine Lampe zum aufwärmen (mit Thermoschalter) z.B. Elsteinstrahler - oder brauche ich zusätzliches Licht ??
    Soll die Lampe auch in der Nacht die Wärme (nicht unter 12° ?) bringen ??
    Danke für die Antwort.
    Sascha

  50. Sascha schrieb,

    September 21, 2011 @ 08:09

    Hallo noch mal -
    ich hätte eine Bright Sun (inkl. Vorschaltgerät) die ich einsetzen könnte. Ist es aber richtig, wenn diese Lampe andauernt an und ausgeht ?
    Sascha

  51. Schnuck schrieb,

    Oktober 4, 2011 @ 15:01

    Hallo!
    Könnte ich auch dieses Frühbeet verwenden oder ist es ungeeignet? Liebe Grüße und danke im Vorraus

    http://www.juwel.com/de/fruehbeete/biostar1500/biostar1500_1.php

    —Antwort—
    Hallo,

    ungeeignet kann man nicht sagen. Bei diesem Juwel Frühbeet muss man nur folgende Einbußen gegenüber einem 16 mm Alltop Frühbeet machen:

    1) 8 mm speichern Wärme kürzer als 16 mm
    2) es ist nicht UV-durchlässig

    Man kann es aber durchaus verwenden.

    Gruß
    Florian

  52. sara schrieb,

    Oktober 6, 2011 @ 19:06

    hi
    ich habe noch eine frage wie heissen die kleinen landschildkröte wo bekomme ich die können die im winter draussen bleiben brauche viele imformationen danke für die hilfe

  53. sara schrieb,

    Oktober 6, 2011 @ 19:09

    hi noch eine frage muss man schidkröte in den kühlschrank tun wieso?

  54. sara schrieb,

    Oktober 6, 2011 @ 19:23

    muss ich das frühbeet heizen sorry habe nicht auf rechtschreibung geschaut

  55. Jonas Kristant schrieb,

    Oktober 21, 2011 @ 07:34

    Hallo
    Wie bekomme ich eine Tür in das frühbeet?
    Einfach ein Loch reinsägen
    Lg Jonas

  56. XenRo schrieb,

    Januar 19, 2012 @ 15:22

    Hallo,
    ich möchte unbedingt eine Schildkröte.
    Hast du vielleicht ein paar Tipps wo ich günstig alle Dinge herbekomme? Und eine Breitbandschildkröte von einem Züchter bekomme, der vielleicht mir die Schildkröte schicken könnte? Wenn du noch ein paar Tipps und Tricks zur Anschaffung hast, oder wo man die Sachen herbekomt.
    Ich würde mich sehr über deine Antwort freuen!
    Danke!

    Lg XenRo

  57. Nadine schrieb,

    Januar 20, 2012 @ 15:31

    Hallo XenRo,

    du findest alle nötigen Informationen auf dieser Homepage - Florian hat auch überall Links zu amazon.de erstellt. Dort kannst du das Zubehör dann bestellen. Bzgl. des Züchters: da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Tut mir leid.

    Liebe Grüße Nadine

  58. Steffi Köhler schrieb,

    Februar 2, 2012 @ 09:34

    Hallo,

    wir haben vor nächstes Jahr eine Landschildkröte zu uns zu holen (vom Züchter). Der Wunsch besteht schon seit Jahren und nun wollen wir Nägel mit Köpfe machen. Wir haben einen Gemeinschaftsgarten und es ist kein Problem dort ein Frühbeet für sie einzurichten. Allerdings möchte ich sie dort nicht die ganze Zeit lassen, denn wenn ich arbeite und die Kinder in der Schule sind, vertraue ich nicht darauf, das niemand von den anderen Nachbarn und deren Hund ans Gehege geht. Ich sehe als Möglichkeit, da wir einen großen Balkon haben, auf den die Sonne von Morgens bis zum Spätnachmittag steht, dort ein Terrarium einzurichten. Dann könnte sie in die Morgensonne und am Nachmittag kann sie dann raus. Es gibt auch Schatten auf dem Balkon. Wäre das eine gute Alternative?

    LG Steffi

RSS feed for comments on this post