Agrobs

Diese Seite ist umgezogen: http://www.landschildkroeten.de/haltung/agrobs/

20 Kommentare »

  1. Mike schrieb,

    Mai 2, 2009 @ 12:00

    Ich hätte da eine Frage bezüglich von AGROBS:

    Ich habe es meiner 2-Jährigen Schildkröte bestellt und ihr auch angeboten. Seit sie bei mir ist, bekommt sie nur Wildkräuter und mit Kalk bestreuten BioSalat (Ruccola, Endivien), aber ich weiß, dass der vorherige Halter nur Futtersticks gefüttert hat. Sie will die AGBROBS fibre nicht fressen und bevorzugt lieber löwenzahn, Klee und Brennessel…

    Wie kann ich sie an AGROBS gewöhnen?
    Vielen Dank schon mal im Voraus :)

    —Antwort—
    Hallo Mike,
    erstmal gut dass du das Futter umgestellt hast.
    Das Futter aber bitte nicht mit Kalk bestreuen, so kann es zu Überdosierung kommen. Du kannst Sepiaschale im Ganzen anbieten, sie wird sich bei Bedarf selbst bedienen.

    Zur Gewöhnung an Agrobs kann das eingeweichte Agrobs mit ihren Lieblingspflanzen in zerkleinerter Form vermischt werden. Die nächste Möglichkeit ist, das Futter zu reduzieren. Irgendwann wird sie es fressen.

    Gruß
    Florian

  2. Lena schrieb,

    Juni 5, 2009 @ 10:10

    Hallo,

    ich habe ca. 3 Jahre alte Schildis, die fasst schon immer im freien leben. (Außer als sie klein waren)
    Sie sind optimal gewachsen und haben optimal an Gewicht zugenommen, obwohl ich ihnen noch nie Zusatzfutter gefüttert habe. Soll ich nun trotzdem anfangen sie mit Agrobs zu füttern?

    Liebe Grüße,
    Lena

    —Antwort—
    Hallo Lena,

    Agrobs ist das einzige Zusatzfutter, das gefüttert werden darf und sollte. Du kannst es bedenkenlos anbieten.

    Gruß
    Florian

  3. Sara schrieb,

    Juli 3, 2009 @ 17:40

    Hallo!

    Ab was für einem Alter sollten man diese Agrobs zufüttern?

    Lg Sara

    —Antwort—
    Hallo,
    hes gibt Agrobs auch speziell für Babyschildkröten. Bestellbar hier: Agrobs Testudo Baby

    Gruß
    Florian

  4. Annja schrieb,

    September 10, 2009 @ 12:16

    Hallo,
    Wie oft sollte man die Agrobs denn füttern?
    Liebe grüße
    Annja
    —Antwort—
    Hallo,
    da gibts keine festen Regeln. Man kann es immer mal wieder anbieten. Verstärkt im Hochsommer wenn im natürlichen Lebensraum die Kräuter langsam vertrocknen.

    Gruß
    Florian

  5. Astrid schrieb,

    Januar 17, 2010 @ 10:40

    Hallo !

    Ich habe mir im Zooladen eine Art “BilligAgrobs” gekauft. Sind auch solche Heucobs zum Aufweichen.
    Auf der Internetseite stand dazu folgendes:

    Zusammensetzung: Wiesenheu, Brennnessel, Löwenzahn, Pfefferminze, Melisse
    Inhaltsstoffe: Rohprotein 11,5%, Rohfett 3,4%, Rohfaser 23,8%, Rohasche 8,3%

    Kann ich diese auch wie Agrobs verfüttern oder ist da evtl. zu Rohprotein oÄ enthalten ?

    [ natürlich momentan nicht, aber Winterstarre ist ja auch irgendwann vorbei (; ]

    LG

    —Antwort—
    Hallo Astrid,
    die Zusammensetzung hört sich ok an.
    Wie nennen sich diese Heucobs denn genau? Würde mich interessieren.

    Gruß
    Florian

  6. Astrid schrieb,

    Januar 17, 2010 @ 18:00

    Da bin ich aber beruhigt. Vielen Dank. (:

    Die heißen “Landschildkröten-Futter ; Mischfuttermittel für Landschildkröten zur Verwendung als Hauptfutter. ” von Jr-Farm

    —Antwort—
    Ja, das bestätigt mich. “Hauptfutter” ist zwar nicht richtig, da dieses immer aus frischen Kräutern bestehen sollte. Aber als Ergänzung durchaus geeignet.

    Gruß
    Florian

  7. Clere schrieb,

    April 11, 2010 @ 17:18

    Hallo,
    Kann man agrobs auch 1 Jahre alten und jüngeren schildkröten geben?

    Gruß
    Clere

    —Antwort—
    Hallo Clere,
    ja, für Babyschildkröten gibt es von Agrobs speziell das Pre Alpin Testudo Baby.

    Gruß
    Florian

  8. Fridel schrieb,

    Juni 16, 2010 @ 18:18

    Hallo,

    vielen Dank für deine super Seite und deine Hilfe für uns “Neulinge”.
    Würdest du einer einjährigen Landschildkröte ausschließlich die Agrobs für Babys zufüttern oder sind die Agrobs Pre Alpin Testudo auch ok. Preislich macht das nämlich schon einiges aus…

    Vielen Dank schon mal,

    Grüße Friedel

    —Antwort—
    Hallo Friedel,

    der Vorteil von Agrobs für Babyschildkröten ist lediglich, dass es feiner ist und von ganz Kleinen somit besser aufgenommen werden kann. Du kannst aber auch das Pre Alpin Testudo aufweichen und mit einem Mixer etwas zerkleinern (wenn nötig).

    Gruß
    Florian

  9. Anika schrieb,

    Juni 18, 2010 @ 20:50

    Hallo Florian!

    Was hälst Du von Agivert, es sind Futtersticks. Zusammensetzung Gräser, Kräuter, Getreide, Mineralstoffe

    Rohprotein 12,5 %
    Rohfett 2,5%
    Rohfaser 22%
    Rohasche 8,5%

    —Antwort—
    Hallo Anika,

    Getreide hat in Schildkrötenfutter eigentlich nichts zu suchen. Nimm lieber Agrobs.

    Gruß
    Florian

  10. Anika schrieb,

    Juni 19, 2010 @ 19:17

    Danke schön Florian für die schnelle Antwort!!!! :-)

  11. silvia schrieb,

    Juni 28, 2010 @ 19:09

    ich bin auf der suche nach Agrobs bei uns in Österreich gibts es nicht. Kannst du mir ein geschäft empfehlen wo ich einen bekannten hinschicken kann oder jemanden der es nach Ö verschickt aber zu realen Preisen bei den meisten ist der Versand teurer als das Produkt.lg

  12. Luisa schrieb,

    März 27, 2011 @ 11:38

    hallo florian

    ich habe gleich mehrere fragen an dich:

    1. ist es schlimm wenn der untergrund von steppenschildkröten leicht feucht ist?
    2.wie warm muss der sonnenplatz von steppenschildkröten sein??
    3. wie groß und schwer müssen steppenschildkröten mit knappen 4 jahren sein??
    4. sind die futterergänzungen : Turtle spezial von vitakraft und reptimineral H von Sera für meine schildkröten schädlich???
    5. wie kann ich meine Schildkröten dazu bringen auch getrocknete kräuter und Heu zu essen???

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    Liebe grüße luisa

  13. Susanne schrieb,

    April 27, 2011 @ 19:21

    Hallo!

    Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum die Agrobs Sinn machen- schließlich wachsen in Deutschland auch im Hochsommer die Kräuter recht ordentlich. Wie sollte ich meine Schildkröten von den frischen Kräutern abhalten?

    —Antwort—
    Hallo Susanne,
    besonders im Hochsommer wachsen in den Habitaten nicht mehr viele frische Pflanzen, sehr viele sind schon vertrocknet und werden von den Schildkröten gefressen. Agrobs ist eine gute Alternative zu vertrockneten Pflanzen und wird von meinen Schildkröten hin und wieder sogar frischen Kräutern bevorzugt.

    Gruß
    Florian

  14. Nadine schrieb,

    August 26, 2011 @ 14:33

    Lieber Florian,

    ich hätte da mal noch eine Frage bzgl. den Agrobs. Habe meine Schildkröten jetzt schon ca. 15 Jahre und ihnen noch nie Heupellets gegeben. Wäre es wichtig, wenn sie solche bekommen würden? Mein Pferd bekommt regelmäßig Heupellets von St. Hippolyt PreAlpin Wiesencobs bzw. von Marstall die Wiesencobs. Diese Heucobs bestehen aus verschiedenen Gräsern und Kräutern jedoch aus unserer Region. Könnte ich diese meinen Schildis auch geben? Oder ist es besser wenn sie Kräuter und Gräser aus ihren ursprünglichen Heimatregionen bekommen wie bei den Agrobs, die du angeführt hast? Es wär grad praktisch wenn ich den Schildis da einfach mal ne handvoll wegnehmen könnte…

    Vielen Dank,

    liebe Grüße Nadine

    —Antwort—
    Hallo Nadine,

    eine ähnliche Frage gab es schonmal: http://www.landschildkroeten.de/agrobs-nur-fuer-pferde/.
    Die Firma Agrobs stellt sogar auch Heupellets für Pferde her, aber das Schildkröten-Agrobs ist ein klein wenig anders zusammengesetzt. Dennoch kannst du deinen Schildkröten auch mal von den vorhandenen Pellets geben.

    Gruß
    Florian

  15. Caro K. schrieb,

    August 27, 2011 @ 11:21

    Hallo,

    ich habe seit gestern 2 griechische Landschildkröten, die 3 Jahre alt sind. Die vorherigen Besitzer haben sie bei dem kleinsten Regen und Temperaturabkühlung ins Terrarium gebracht. Auch hatten sie sehr kurzen Winterschlaf. Jetzt haben sich durch das zu schnelle Wachstum bereits leichte Höcker gebildet. Verwachsen sich diese wieder bzw. ist das gesundheitsbedenklich für die Tiere? Und da sie ja immer warme Temperaturen gewohnt waren, weiss ich nun nicht, ab wann ich sie wirklich ins Terrarium holen soll. Es ist zwar Sommer aber die nächsten Tage soll die Temperatur bei unter 20°C liegen und nachts teilweise unter 10°C. Kann ich sie trotzdem draussen lassen? Würde sie gerne erst im Herbst reinholen und langsam auf die Winterruhe vorbereiten.
    Danke schonmal!

    —Antwort—
    Hallo Caro,
    ganz verwachsen sich Höcker nicht mehr aber du kannst zumindest verhindern, dass sie noch schlimmer werden.
    Hast du schon ein Frühbeet für die Schildkröten? Temperaturen von unter 10 Grad sollten die Schildkröten jetzt im Sommer nicht unbedingt ausgesetzt sein. Dein Vorhaben ist ansonsten aber genau richtig.

    Gruß
    Florian

  16. Kerstin schrieb,

    August 27, 2011 @ 20:04

    Ich habe seit 3 Wochen eine Landschildkröte in Pflege. Seit gestern Abend hat sie sich unter einem Busch (im Freigehege) eingegraben und hat nicht mal den Kopf richtig rausgestreckt. Liegt das am Temperatur-unterschied zu den vergangenen Tagen? Denn bisher war sie immer unterwegs und hat auch regelmäßig gefressen. Heute noch gar nicht…
    Gruß Kerstin

  17. Caro K. schrieb,

    August 27, 2011 @ 21:17

    Danke für die schnelle Antwort. Leider habe ich noch kein Frühbeet. Nächstes Jahr wird unser Garten umgestaltet und dann auch mit großem Freilandgehege für die Schildkröten. Sie sind momentan in einem alten Freigehege für Meerschweinchen mit einer ausgedienten Hundehütte zum schlafen und als Rückzug bei niedrigerer Temperatur. Aber bin mir nicht sicher ob ich damit die Zeit bis zur Winterstarre überbrücken kann. Ich möchte jetzt auf die Schnelle nicht noch irgendeinen Murcks machen sondern dann nächstes Jahr alles komplett mit allem drum und dran. Was wäre denn jetzt die beste Lösung zur Überbrückung bis zur Winterstarre?

    Gruß
    Caro

  18. Dorothee schrieb,

    August 28, 2011 @ 08:17

    Hallo Florian,

    wir haben auch 3 Schildkröten. Sie sind im Freigehege und eine 4 J. buddelt sich für Tage im Frühbeet ein. Wir graben sie dann alle 2 Tage aus, damit sie frißt. Kaum hat sie das getan, geht sie wieder ins Frühbeet und gräbt sich ein.
    Was sollen wir tun? Liegt das am Wetter?

    Grüße aus dem Saarland
    —Antwort—
    Hallo Dorothee,
    dafür müsste ich die aktuellen Temperaturen bei dir (Tag und Nacht) und die Schildkrötenart kennen.

    Gruß
    Florian

  19. Nadine schrieb,

    August 29, 2011 @ 14:46

    Lieber Florian,

    wieder einmal vielen herzlichen Dank für die schnelle und informative Antwort.

    Danke!

    Liebe Grüße aus Österreich,

    Nadine

  20. Steffi schrieb,

    Oktober 11, 2011 @ 21:35

    Hallöchen zusammen,

    seit kurzen also sprich seit Juni d.J. bin ich stolzer besitzer einer Vierzehenlandschildkröte.

    Zum Gehege: Garten 50qm Groß, Kröten Gehege 20qm Groß grabungssicher Ausgestattet. Zur Freihen verfügung hat die Schildi eine Kräuterwiesr (eigens Angepflanzt) ist den ganzen Tag draußen auser Abends da hole ich sie rein. Freigang in der Wohnung und Nachts in einem Käfig mir Terra Rotlicht und Wärme Lampe. Zur Überwinterung die jetzt ende Oktober ansteht steht eine eigner Kühlschrank zur verfügung.

    Jetzt aber zu meiner Frage meine Schildi ist versessen auf Salat und Orangen (NUR zum Naschen!!!!) und wird ansonsten von Wildkräutern ernährt geht aber weder an das Pre Alpin Testudo noch an Sepiaschale noch an anderes Kaufbare Futter ran…is das normal oder ist meine Schildi krank. (Noch hat sie keinen Namen da bei einem 1 Jährigen jetzt fast 1 1/2 Jährigen Tier noch keine Geschlechtsbestimmung möglich ist)

    Danke und liebe Grüße Steffi

    —Antwort—
    Hallo Steffi,
    nicht alle Schildkröten mögen Agrobs und auch an die Sepiaschale müssen sie nicht ran wenn sie nicht wollen.
    Zum Garten: Warum holst du sie abends rein? Hat sie kein Frühbeet oder ähnliches? Freigang in der Wohnung ist nie gut und warum hat sie nachts Rotlicht und Wärmelampe?? Bitte der Schildkröte auf keinen Fall nachts Wärme oder Licht aufzwingen! Nachts alles ausmachen wenn sie schon in der Wohnung sitzt (24 Stunden Garten im Sommer ist viel besser!). Wildkräuter sehr gut, Orangen aber sind Zitrusfrüchte und absolut verboten bei Schildkröten…auch nicht zum Naschen! “Kaufbares Futter” außer Agrobs hört sich leider auch nicht gut an…

    Gruß
    Florian

RSS feed for comments on this post