Arten von Landschildkröten - Arten Beschreibungen

20.03.

Man unterscheidet derzeit 313 Arten mit über 200 Unterarten - Tendenz abnehmend. Hier die Landschildkrötenarten (Testudinidae).

  • Agrionemys horsfieldii - Vierzehenschildkröte
  • Agrionemys horsfieldii baluchiorum - Baluchische Vierzehenschildkröte
  • Agrionemys horsfieldii horsfieldii - Afghanische Vierzehenschildkröte
  • Agrionemys horsfieldii kazachstanica - Kasachische Vierzehenschildkröte
  • Agrionemys horsfieldii rustamovi - Turkmenische Vierzehenschildkröte
  • Astrochelys radiata - Madagassische Strahlenschildkröte
  • Astrochelys yniphora - Madagassische Schnabelbrustschildkröte
  • Centrochelys sulcata - Spornschildkröte
  • Chelonoidis carbonaria - Köhlerschildkröte
  • Chelonoidis chilensis - Argentinische Landschildkröte
  • Chelonoidis denticulata - Waldschildkröte
  • Chelonoidis nigra - Galápagos-Riesenschildkröte
  • Chersina angulata - Schnabelbrustschildkröte
  • Dipsochelys arnoldi - Arnolds Riesenschildkröte
  • Dipsochelys dussumieri - Aldabra-Riesenschildkröte
  • Dipsochelys hololissa - Seychellen-Riesenschildkröte
  • Geochelone carbonaria - Köhlerschildkröte
  • Geochelone elegans - Indische Sternschildkröte
  • Geochelone gigantea - Seychellen-Riesenschildkröte
  • Geochelone pardalis - Pantherschildkröte - Leopardschildkröte
  • Geochelone platynota - Burma-Sternschildkröte
  • Geochelone sulcata - Spornschildkröte
  • Gopherus agassizii - Kalifornische Gopherschildkröte
  • Gopherus berlandieri - Texas-Gopherschildkröte
  • Gopherus flavomarginatus - Mexikanische Gopherschildkröte
  • Gopherus polyphemus - Florida-Gopherschildkröte
  • Homopus areolatus - Areolen-Flachschildkröte
  • Homopus boulengeri - Boulengers Flachschildkröte
  • Homopus femoralis - Sporn-Flachschildkröte
  • Homopus signatus - Gesägte Flachschildkröte
  • Indotestudo elongata - Gelbkopf-Landschildkröte
  • Indotestudo forstenii - Sulawesi-Landschildkröte
  • Indotestudo travancorica - Travancore-Landschildkröte
  • Kinixys belliana - Glattrand-Gelenkschildkröte
  • Kinixys erosa - Stachelrand-Gelenkschildkröte
  • Kinixys homeana - Stutz-Gelenkschildkröte
  • Kinixys lobatsiana - Lobatse-Gelenkschildkröte
  • Kinixys natalensis - Natal-Gelenkschildkröte
  • Kinixys spekii - Spekes Gelenkschildkröte
  • Malacochersus tornieri - Spaltenschildkröte
  • Manouria emys emys - Indonesische Waldschildkröte
  • Manouria emys phayrei - Indische Waldschildkröte
  • Manouria emys - Braune Waldschildkröte
  • Manouria impressa - Hinterindische Landschildkröte
  • Psammobates geometricus - Geometrische Landschildkröte
  • Psammobates oculiferus - Stachelrand-Landschildkröte
  • Psammobates tentorius tentorius - Südliche Höcker-Landschildkröte
  • Psammobates tentorius trimeni - Westliche Höcker-Landschildkröte
  • Psammobates tentorius verroxii - Nördliche Höcker-Landschildkröte
  • Psammobates tentorius - Höcker-Landschildkröte
  • Pyxis arachnoides arachnoides - Onilahy-Spinnenschildkröte
  • Pyxis arachnoides brygooi - Morombe-Spinnenschildkröte
  • Pyxis arachnoides oblonga - Anony-Spinnenschildkröte
  • Pyxis arachnoides - Madagassische Spinnenschildkröte
  • Pyxis planicauda - Madagassische Flachrückenschildkröte
  • Stigmochelys pardalis - Pantherschildkröte
  • Stigmochelys pardalis babcocki - Ostafrikanische Pantherschildkröte
  • Stigmochelys pardalis pardalis - Südafrikanische Pantherschildkröte
  • Testudo graeca - Maurische Landschildkröte
  • Testudo graeca anamurensis - Anamur-Landschildkröte
  • Testudo graeca antakyensis - Antakya-Landschildkröte
  • Testudo graeca cyrenaica - Cyrenaika-Landschildkröte
  • Testudo graeca floweri - Israelische Landschildkröte
  • Testudo graeca graeca - Maurische Landschildkröte
  • Testudo graeca ibera - Eurasische Landschildkröte
  • Testudo graeca lamberti - Lamberts Landschildkröte
  • Testudo graeca marokkensis - Marokkanische Landschildkröte
  • Testudo graeca nabeulensis - Tunesische Landschildkröte
  • Testudo graeca nikolskii - Transkaukasische Landschildkröte
  • Testudo graeca soussensis - Sousstal-Landschildkröte
  • Testudo graeca terrestris - Syrische Landschildkröte
  • Testudo graeca zarudnyi - Iranische Landschildkröte
  • Testudo graeca - Maurische Landschildkröte
  • Testudo hercegovinensis - Dalmatinische Landschildkröte
  • Testudo hermanni boettgerie - Griechische Landschildkröte (Ostrasse)
  • Testudo hermanni hermanni - Griechische Landschildkröte (Westrasse)
  • Testudo hermanni - Griechische Landschildkröte
  • Testudo horsfildii - Vierzehenschildkröte - Russische Landschildkröte
  • Testudo kleinmanni - Ägyptische Landschildkröte
  • Testudo marginata - Breitrandschildkröte

Galapagos-Riesenschildkröte - Chelonoidis nigra

19.03.

Die Galapagos-Riesenschildkröte bewohnt das Galapagos-Archipel, eine Inselgruppe im Pazifischen Ozean.
galapagos-riesenschildkroete
Es gibt folgende Unterarten:

  • Pinta-Riesenschildkröte (C. nigra abingdonii)
  • Wolf-Riesenschildkröte (C. nigra becki)
  • San-Cristóbal-Riesenschildkröte (C. nigra chathamensis)
  • Santiago-Riesenschildkröte (C. nigra darwini)
  • Pinzón-Riesenschildkröte (C. nigra ephippium)
  • Sierra-Negra-Riesenschildkröte (C. nigra guntheri)
  • Española-Riesenschildkröte (C. nigra hoodensis)
  • Darwin-Riesenschildkröte (C. nigra microphyes)
  • Santa-Cruz-Riesenschildkröte (C. nigra porteri)
  • Alcedo-Riesenschildkröte (C. nigra vandenburghi)
  • Cerro-Azul-Riesenschildkröte (C. nigra vicina)

Von der Pinta-Riesenschildkröte lebt nur noch ein einziges Tier: Lonesome George. Adulte Tiere halten sich bevorzugt in den Zonen mit üppiger Vegetation auf. Die Weibchen wandern jedoch zur Eiablage in die wärmeren Küstengebiete, in denen auch die Jungtiere aufwachsen.

Ausgestorbene Unterarten:

  • nigra; war auf Santa Maria (Floreana) beheimatet
  • phantastica; war auf Fernandina beheimatet
  • (unbenannt); war auf Santa Fé beheimatet

Ernährung

Die Tiere im Laufe der Evolution aufgrund ihrer Ernährungsweise verschieden geformte Panzer entwickelt. Unterarten, die sich überwiegend von Bodenbewuchs ernähren, weisen einen kuppelförmigen Panzer auf. Unterarten, die sich überwiegend von Büschen ernähren, haben einen sattelförmigen Panzer, der größere Halsbewegungen und damit das Abfressen von Futter in größerer Höhe erlaubt.

Körpergröße & maximales Alter

Als Maximalgrößen für rezente frei lebende Unterarten auf Galapagos werden 80 cm Panzerlänge für Weibchen und 95 cm für Männchen angegeben. Im Gefangenschaft gehaltene Tiere erreichten Panzerlängen von 134 cm und 290 kg. Galápagos-Riesenschildkröten werden oftmals sehr alt. Harriet beispielsweise starb im Juni 2006 im Alter von vermutlich 176 Jahren.

Gefährdung
Nach der Entdeckung der Galápagos-Inselgruppe wurden die Riesenschildkröten-Bestände sehr stark dezimiert und vier der 15 bekannten Unterarten wurden ausgerottet. In den letzten zwei Jahrhunderten wurden vermutlich 100.000 bis 200.000 Tiere abgeschlachtet. Der Bestand wird heute auf insgesamt 12.000 bis 15.000 Tiere geschätzt.
Die Galapagos-Riesenschildkröte ist in Anhang A des Washingtoner Artenschutzabkommens gelistet, der höchsten Schutzstufe. Auf den Inseln selber wird seit 1960 ein Artenschutzprojekt betrieben, die Charles Darwin Research Station, die inzwischen über 2500 Jungtiere nachgezogen und wieder ausgewildert hat. Darüber hinaus sorgt die Station für die Eindämmung von Neophyten und Neozoen, die die größte Bedrohung der Artenvielfalt auf Galapagos darstellen. Für die Riesenschildkröten stellen vor allem Schweine, Ziegen, Katzen und Ratten eine Bedrohung dar, denen Gelege und Jungtiere zum Opfer fallen. Aber auch eingeschleppte Pflanzen, die einheimische Pflanzen verdrängen und somit die Nahrungsgrundlage zerstören.

Besichtigung
Sie können diese Tiere auf Galapagos im Rahmen einer Rundreise, Erlebnisreise oder einer Kreuzfahrt besichtigen.