Beleuchtung für Landschildkröten

Licht spielt im Leben von Landschildkröten eine ganz große Rolle und bestimmt den gesamten Verhaltenszyklus von Schildkröten. Eine richtige Beleuchtung ist sehr wichtig um die Tiere auf ihre nötige Stoffwechseltemperatur zu bringen.
Ohne ausreichend Helligkeit, Wärme und UV-Versorgung kann sich der Knochen- und Panzerbau einer Landschildkröte nicht gesund entwickeln. Landschildkröten verbinden wie alle Schildkröten nur helles Licht mit Wärme. An dieser Stelle möchte ich betonen, dass selbst die beste Beleuchtung keine Sonnenstrahlen ersetzen kann und Landschildkröten zumindest im Sommer dauerhaft in ein Freigehege gehören.

Lucky Reptile Bright Sun UV Desert

Lucky Reptile Bright Sun UV Desert

Meine Beleuchtungs-Empfehlung für alle Schildkröten

Da mir aber klar ist, dass viele Landschildkröten dennoch dauerhaft im Terrarium leben müssen, verzichte ich auf die Nennung von komplizierten Beleuchtungsalternativen und gebe einfach nur noch eine ganz klare Lampen-Empfehlung, die für alle Landschildkröten (und auch Wasserschildkröten) nach heutigem Stand der Technik am besten geeignet ist. Natürlich ist diese Lampe auch für kranke Tiere, die keine Winterstarre halten dürfen, optimal geeignet.

Dabei handelt es sich um das Lucky Reptile Bright Sun Desert 70 Watt -Komplettpaket.

Hier ist alles dabei, was man benötigt:

  1. 1 x Bright Sun UV 50 W Desert
  2. 1x Bright Control PRO II 50 W / 70 W
  3. 1x Porzellanfassung mit Steckverbindung

Bitte NICHT verwenden:
Heizmatte, Heizstein. Beide diese Dinge sind gefährlich und können zu schweren Panzerdeformationen führen, die auch innere Schädigungen zur Folge haben können.
Schildkröten verbinden nur Licht mit Wärme und beides kommt von oben!

Ebenfalls ungeeignet als Beleuchtung:
- Leuchtstoffröhren (strahlen nur kurze Zeit UVB-Strahlen ab und müssten nach wenigen Wochen ausgetauscht werden)
- Dunkelstrahler, Infrarotstrahler (werden gar nicht als Licht-/Wärmequelle wahrgenommen)
- Energiesparlampen (z.B. ReptiGlo/ Repti Glo -> die 26W Funzel erfüllen nicht annähernd das Lichtbedürfnis einer Landschildkröte)
- Glühbirnen (sind viel zu dunkel)

Sämtliche der hier aufgeführten Beleuchtungs-Tipps für Schildkröten kann man auch auf die Terrarien für andere Reptilien wie Schlangen, Bartagamen, Chamäleons, Leguane oder Echsen übertragen.

Tipp: Hier geht es zur Beleuchtung im Frühbeet

Meine Beleuchtung und Technik im Frühbeet

Meine Beleuchtung und Technik im Frühbeet

Kommentare sind deaktiviert