Agrobs

Das Agrobs PRE ALPIN® Testudo ist ein sehr eiweißarmes Futter. Es enthält proteinarme und rohfaserreiche Gräser. Dadurch ist eine optimale Rohfaserversorgung gegeben, die für die Aufrechterhaltung einer gesunden Darmflora sorgt.

Agrobs (Heupellets) bietet im Gegensatz zu fast allen "Fertigfuttern" ein für Landschildkröten ideales Calcium - Phosphor - Verhältnis und eignet sich somit hervorragend als Ergänzungsfutter zu frischem Grün, was aber immer Hauptnahrung sein sollte!.

Gefüttert wird, indem die Heucobs ein paar Minuten vor dem Füttern angefeuchtet werden. Nach kurzer Gewöhnungsphase wird das Agrobs von fast allen Landschildkröten gerne gefressen. Besonders adulte Tiere fressen es gerne. Zur Eingewöhnung kann man beispielsweise Löwenzahn klein schneiden und aufgeweichte Agrobs Pellets darunter mischen. Den Anteil der Pellets kann man dann langsam steigern.

Kurzübersicht und Bestellmöglichkeit der Agrobs-Produkte

Name Beschreibung Bestellung
Pre Alpin Testudo Original Pre Alpin Testudo Original Ein besonders eiweißarmes, rohfaserreiches Futter für alle Landschildkröten warenkorb
pre-alpin-testudo-baby Pre Alpin Testudo Baby Das optimale Futter für alle kleinen Landschildkröten bis etwa 200 Gramm. warenkorb
Agrobs Pre Alpin Testudo Fibre 600 Gramm Pre Alpin Testudo Fibre 600 gr. Das Testudo Fibre mögen meine Schildkröten am liebsten. Es beinhaltet eine an die natürlichen Lebensräume der Landschildkröten angepasste Futterpflanzen und gewährt eine optimale Rohfaserversorgung. Dies sorgt für die Aufrechterhaltung der gesunden Darmflora. Ohne Getreide oder tierische Eiweiße oder Bindemittel. warenkorb

Für Babyschildkröten unter 200 Gramm eignet sich besonders gut Pre Alpin Testudo Baby, da es sehr fein ist und dadurch auch schon von den Kleinsten leicht aufgenommen werden kann.

Agrobs Saatgut

Wenn man einen eigenen Garten hat, kann man sich mit dem Agrobs Saatgut das Futter auch selbst anpflanzen:

In dieser Samenmischung enthaltene Kräuter sind Wundklee, Platterbse, Petersilie, Dill, Fenchel, Kümmel, Spitzwegerich, Wiesenknopf, Ringelblume, Margerite, Witwenblume, Malve und Wegwarte. Die Aussaat kann von Frühjahr bis Herbst erfolgen, wenn die dauerhaften Bodentemperaturen 10°C nicht unterschreiten. Die Pflanzen sollten dann 5-6 Wochen Zeit haben zu wachsen, bevor sich die Schildkröten über sie hermachen 🙂
Das Einpflanzen der Samen ist auch in Töpfen oder im Balkonkasten möglich.